Karl May – und Sonderbände im fast neunen Gewand

Antworten
Nachricht
Autor
Rimatta
Beiträge: 13
Registriert: 2. Mai 2020, 15:24

Karl May – und Sonderbände im fast neunen Gewand

#1 Beitrag von Rimatta »

Nicht nur der Band „Karl May auf der Bühne“ wie auch „Weisser Vater“ besitzen nun sozusagen wenigstens eine Art neuen Umschlag. Hatten alle bisherigen Bücher noch einen Leinen-Einband, so musste anscheinend dieser gegenüber einem normalen Papiereinband weichen. Alles was bisher geprägt war ist hier nun nur noch angedeutet. Vermutlich ist diese neue Fertigungsart kostengünstiger und somit durchaus verständlich, aber etwas Wehmut besitze ich dann doch bezüglich dieser Veränderung. Der besondere Flair, den alle bisherigen grünen Bände anhaftete, bleibt hoffentlich auch weiterhin erhalten. Sicherlich es gab schon immer seit dem Fehsenfeld-Ausgaben die sogar Karl May noch gesehen hatte von der Gestaltung her kleine Änderungen, aber diese Neuerung ist meiner Meinung nach dann doch die gravierendste. Natürlich wünsche ich den Karl-May-Verlag weiterhin viel Erfolg mit allen seinen Projekten und Neuerungen.

Übrigens auf meine grünen Bände worunter sich auch Fehsenfeld befinden bin ich besonders stolz.

BiblioMan
Beiträge: 30
Registriert: 26. Feb 2019, 08:48

Re: Karl May – und Sonderbände im fast neunen Gewand

#2 Beitrag von BiblioMan »

Beide angesprochenen Titel gibt es parallel auch in Leinwand, allerdings bedeutend teurer. "Karl May auf der Bühne I" liegt in Leinwand bereits vor. "Weißer Vater" soll gleich in zwei Leinenvarianten herauskommen, in grün und in felsgrau. Hier weiß ich nur nicht, ob die Auslieferung zeitgleich mit der Pappausgabe erfolgt oder sich etwas verzögert.

Rimatta
Beiträge: 13
Registriert: 2. Mai 2020, 15:24

Re: Karl May – und Sonderbände im fast neunen Gewand

#3 Beitrag von Rimatta »

Ja, ist mir schon bekannt, dass es die genannten Bücher zu einem Sonderpreis im Leinenausführung gibt. Auch wenn mir diese genannten Bücher sehr, sehr gut gefallen, so bin ich nicht bereit so tief in die Tasche zu greifen. Vor kurzem gab es ja alle Bände in Leinen und das habe ich mit meinem Eintrag angesprochen und genau dieses finde ich sehr schade.

Stefan T.
Beiträge: 40
Registriert: 29. Jul 2016, 16:57

Re: Karl May – und Sonderbände im fast neunen Gewand

#4 Beitrag von Stefan T. »

Rimatta hat geschrieben: 6. Mai 2021, 17:22 (...)Vor kurzem gab es ja alle Bände in Leinen und das habe ich mit meinem Eintrag angesprochen und genau dieses finde ich sehr schade.
Volle Zustimmung!
Ich glaube letztlich nicht, dass sich der Verlag mit dieser Billigproduktion einen Gefallen tut, aber das muss man abwarten.
Was ich als schlichtweg ärgerlich empfinde ist der Umstand, dass die von dir angesprochenen Bände zwar in einer vollig überteuerten Leinen-Variante verfügbar sind, diese jedoch noch nicht einmal eine - bis dahin selbstverständliche - Fadenheftung besitzen.
"Weisser Vater" kostet in der Leinen-Variante 49,- Euro in ordinärer Klebebindung; und selbst die ist unterdurchschnittlich in der Qualiät (Seiten reißen an der Klebekante).
Für mich gerät die Reihe der Sonderbände zu einer preislich anspruchsvollen, in der Qualität jedoch peinlich versagenen Buchreihe, bei der man sich die Anschaffung neuerer Titel ganz genau überlegen sollte.

Antworten