Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

Nachricht
Autor
der_karl_may_fan
Beiträge: 9
Registriert: 6. Dez 2012, 18:26

Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#1 Beitrag von der_karl_may_fan »

Winnetou und sein Freund Old Firehand
Genießen Sie ein "EIKON-Revival-Erlebnis" der 1960er Jahre in der High-End-Qualität von heute!

Mit Pierre Brice, Rod Cameron, Marie Versini, Rik Battaglia, Nadia Gray und Todd Armstrong in den Hauptrollen. 2 x 60 wunderschöne Original-Farbfotos aus dem Rialto/Jadran-Film der Columbia nach Figuren von Karl May. Neuauflage mit NEUEN Bildern in absoluter Top-Qualität!

Zusätzlich gibt es noch ein echtes Fan-Highlight: die "First Edition"
100 Exemplare mit einzigartigem Hologramm-Aufkleber in jeder Innenseite des Albums, durchnummeriert (1/100 bis 100/100) und signiert. Da heißt es schnell sein!

Jetzt bestellen unter: http://www.derkarlmayfan.de

old-firehand-01.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Rimatta
Beiträge: 10
Registriert: 2. Mai 2020, 15:24

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#2 Beitrag von Rimatta »

"Zusätzlich gibt es noch ein echtes Fan-Highlight: die "First Edition"
100 Exemplare mit einzigartigem Hologramm-Aufkleber in jeder Innenseite des Albums, durchnummeriert (1/100 bis 100/100) und signiert. Da heißt es schnell sein!"

Also bei so einer Aussage bzw. Veröffentlichung bleibt mir gelinde gesagt die Spuke weg.
Die Erstbesteller, also diejenigen die es eben durch ihre Bestellung ermöglicht haben, dass die Alben überhaupt in Druck gehen konnten, haben nun das nachsehen.
Sie haben zwar die Alben, aber eben keinen Hologramm-Aufkleber.
Normalerweise müssten alle Erstbesteller nun auch diese Aufkleber kostenlos zugeschickt bekommen :-))))).
Zuletzt geändert von Rimatta am 20. Apr 2021, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.

joeburker
Beiträge: 44
Registriert: 13. Jan 2020, 21:41

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#3 Beitrag von joeburker »

Unser Hobby wird langsam nur noch zur Geldmache👎

Stefan T.
Beiträge: 36
Registriert: 29. Jul 2016, 16:57

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#4 Beitrag von Stefan T. »

20 Seiten für 99,00 Euro...
Ehrlich: Geht's noch?
joeburker hat geschrieben: 17. Apr 2021, 13:35 Unser Hobby wird langsam nur noch zur Geldmache👎
Dem kann ich nur zustimmen.
Letzlich muss es jeder selbst wissen, aber das Preis-/Leistungsverhältnis rutsch hier endgültig ins Absurde ab👎

der_karl_may_fan
Beiträge: 9
Registriert: 6. Dez 2012, 18:26

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#5 Beitrag von der_karl_may_fan »

Hallo zusammen,

ich möchte an dieser Stelle ein paar Dinge ins rechte Licht rücken.
Die Erstbesteller, also diejenigen die es eben durch ihre Bestellung ermöglicht haben, dass die Alben überhaupt in Druck gehen konnten, haben nun das nachsehen.
Sie haben zwar die Alben, aber eben keinen Hologramm-Aufkleber.
Nachdem wir das Album im Shop online gestellt haben, hatte JEDER die Möglichkeit eine First Edition zu bestellen. Vorher haben wir die Alben nicht vertrieben und es gab bei uns somit auch keine "Erstbesteller, die das Album überhaupt ermöglicht haben".
Unser Hobby wird langsam nur noch zur Geldmache
Ist das so? Wer legt denn einen angemessenen Preis fest? Für ein Doppelalbum werden 120 Bilder im Innenteil + 4 Bilder für Titel- und Rückseite benötigt. Diese Bilder werden alle gescannt und von Hand bearbeitet. Da werden Staub und Kratzer retuschiert, Macken ausgebessert und es erfolgt ein digitales Farbmastering. Die Bilder sind teilweise sehr farbstichig und erfordert einiges an Geschick und vor allem auch Aufwand, die Bilder aufzubereiten. Das ist liebevolle Handarbeit. Dann wird natürlich auch der Text geschrieben. Allein das Feintuning und die kleinen Details dauern hier Stunden. Im Übrigen sind es Kleinauflagen, was den Druckpreis nicht gerade günstig macht (Papier als Rohstoff wird ebenfalls immer teurer). Und schlussendlich müssen auch noch für jedes Album die Aufkleber zusammensortiert werden. Vom reinen Aufwand und Herzblut, welches investiert wurde, könnten die Alben das Doppelte kosten und es wäre immer noch angemessen.

Und ja, die First Edition kostet 99 Euro, also mehr als die "normale" Edition. Aber es ist nun mal auch ein besonders, limitiertes Sammlerstück mit einem extra erstelltem Hologramm-Aufkleber. Und es steht jedem frei darauf zu verzichten und die "normale" Version zu erwerben. In diesem Sinne wünsche ich jedem viel Spaß und Freude mit seiner Version, egal ob First Edition oder normal.

joeburker
Beiträge: 44
Registriert: 13. Jan 2020, 21:41

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#6 Beitrag von joeburker »

Alles gut argumentiert.
Ich sagte NUR das unser Hobby zur Geld mache wird....wer es abstreitet ist hier nicht tief genug drin.
Und, egal was für Begründungen aufgeführt werden , es ist so, egal ob Bücher ,Hefte oder die verschiedensten Fan Treffen,es geht ums Geld.
Ich sammle jetzt seit über 30 Jahren Karl May, und nie,nie stand das Verhältnis , Preis- Objekt, sich so krass gegenüber. Wenn ich an erdte Basare und treffen in Segeberg im Speicher denke,eiei, waten das noch zeiten als es ums wesentliche ging.
Siehe doch andere Rubrik hier, da ging es um Karl May Bücher, die überteuert sind ,was ich auch finde.
Aber es zeigt doch das hier eine Lobby greift, der es nicht um unser Hobby allein und das sammeln geht, sonder die eine Firma , einen Betrieb draus gemacht haben und natürlich auch so arbeiten und kalkulieren, es soll ja was überbleiben, was ja auch i.o und legitim ist. ICH für mich sehe es aber leider so das hier Geld verdient werden will bzw muss. Ja, es ist sicher ne riesen Arbeit, und ja, es kostet Geld....so viel ??...aber es fällt eben auf, das die Preise für gutes Sammlermateriel, was man sich ja auch gerne mal leistet, so extrem in die Höhe gestiegen ist ,das ich mir eben genau diese Frage stellte. Es kosten, mir jetzt 2 Eikon Alben so viel ,99 €, wie ich vor jahren für das große Karl May Filmbuch ( Bilder im Großformat) bezahlt habe...was auch schon viel war, für das, dass die zweite Ausgabe gleich auch noch geschickt kleiner gemacht wurde, natürlich ohne Preisreduzierung...... das regt mich schon zum nachdenken an.....Und ich finde ,warum muss man einer Ausgabe, hinterher, nochmal was anfügen, was nochmal lockt, um dann nochmal, den Preis zu erhöhen........hm, diese Gedanken müssen schon noch erlaubt sein.....oder ?......ich denke das sehe ich nicht allein so......ODER ?

joeburker
Beiträge: 44
Registriert: 13. Jan 2020, 21:41

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#7 Beitrag von joeburker »

Ach und nochwas, auf die Frage, wer die Preise denn festlegt.....ist doch klar, der, der das Material und die Rechte dazu hat, oder täusch ich mich ?

Rimatta
Beiträge: 10
Registriert: 2. Mai 2020, 15:24

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#8 Beitrag von Rimatta »

„Lieber“ der_karl_may_fan, also wenn ich ihren Eintrag so lese, dann wurden meiner Meinung nach, eben nicht einige Dinge ins rechte Licht gerückt.
Wenn sie schreiben, es gab keine Erstbesteller kann ich das nicht akzeptieren.
In der Rund-E-Mail wo aufgerufen wurde, dass man für die geplanten Alben eine gewisse Anzahl von Subskribenten benötigt, damit die Produktion überhaupt stattfindet, war von einer limitierten Sonderedition keine Rede. Es wurde lediglich erwähnt, dass nach Erscheinen, die Alben teurer sind.
Demzufolge liegt es doch ganz klar auf der Hand, dass es ohne die Subskribenten, die dann ebenfalls Erstbesteller sind, die Alben nicht gegeben hätte. Als Folge davon wäre auch eine Sonderedition nicht möglich gewesen.
Fairerweise wäre es aus meiner Sicht gewesen, wenn man eben bei der Planungsankündigung geschrieben hätte, dass es, wenn man so will, drei unterschiedliche Preise dazu geben wird:
1) Subskribenten/ Erstbesteller mit Vorzugspreis, 2) „Nach erscheinen der Alben wird der Preis teurer“ und dann noch 3) die limitierte Sonderedition (mit der erwähnten Besonderheit), die dann zugleich auch noch zur Subskription hinzugezählt wird, um das Erscheinen zu ermöglichen.

So, damit ist wenigstens für mich das Thema erledigt. Es wird hierzu auch keinen weiteren Eintrag von mir geben, egal wie viele Reaktionen/Antworten es geben wird.

Noch einen schönen Rest-Sonntag

joeburker
Beiträge: 44
Registriert: 13. Jan 2020, 21:41

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#9 Beitrag von joeburker »

Bin ich doch nich allein mit meiner Meinung🤔

der_karl_may_fan
Beiträge: 9
Registriert: 6. Dez 2012, 18:26

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#10 Beitrag von der_karl_may_fan »

Und ich finde ,warum muss man einer Ausgabe, hinterher, nochmal was anfügen, was nochmal lockt, um dann nochmal, den Preis zu erhöhen........hm, diese Gedanken müssen schon noch erlaubt sein.....oder ?......ich denke das sehe ich nicht allein so......ODER ?
Natürlich sind diese Gedanken erlaubt. Aus unserer Sicht wollten wir einfach einen Zusatznutzen für den Sammler bieten. Und da dieser exklusiver sein sollte macht es dementsprechend Sinn, wenn er auch teurer ist, zumal die Produktion sich ja auch irgendwie rentieren muss. Und nochmal, es steht doch wirklich jedem frei auf die First Edition zu verzeichten. Es ist ein Angebot, was wir dem leidenschatlichen Sammler präsentieren möchten.
In der Rund-E-Mail wo aufgerufen wurde, dass man für die geplanten Alben eine gewisse Anzahl von Subskribenten benötigt, damit die Produktion überhaupt stattfindet, war von einer limitierten Sonderedition keine Rede.
Eine solche Rundmail hat es von unserer Seite aus nicht gegeben.

joeburker
Beiträge: 44
Registriert: 13. Jan 2020, 21:41

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#11 Beitrag von joeburker »

......klar muss das jeder selbst entscheiden. Die Frage ist nur, verdirbt man dem
"leidenschaftlichen " ( bedeutet nicht den dummen ) Sammmler langsam aber sicher die Lust am ganzen..?..

der_karl_may_fan
Beiträge: 9
Registriert: 6. Dez 2012, 18:26

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#12 Beitrag von der_karl_may_fan »

Also wenn man dem leidenschaftlichen Sammler die Lust mit tollen neuen Artikeln, die versuchen wollen das "Flair von damals" nochmal auflebenzulassen, verdirbt, dann weiß ich auch nicht mehr ;-)

Glauben Sie mir, reich wird damit niemand, falls das Ihre Sorge ist. Wenn es darum ginge, würde keines der Alben existieren.

joeburker
Beiträge: 44
Registriert: 13. Jan 2020, 21:41

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#13 Beitrag von joeburker »

Nicht an neuen Alben,die toll finden und die Arbeit Respektiere, aber mit den Preisen!

Stefan T.
Beiträge: 36
Registriert: 29. Jul 2016, 16:57

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#14 Beitrag von Stefan T. »

Rimatta hat geschrieben: 16. Apr 2021, 18:32 (...)Normalerweise müssten alle Erstbesteller nun auch diese Aufkleber kostenlos zugeschickt bekommen.
Bist Du von Sinnen?
Diese "großartigen" Aufkleber mit sehr geringem Wiedererkennungswert haben mit hin einen Wert von 10 EuroBild

BiblioMan
Beiträge: 24
Registriert: 26. Feb 2019, 08:48

Re: Neues Sammelalbum: Winnetou und sein Freund Old Firehand

#15 Beitrag von BiblioMan »

Den Unmut kann ich nachvollziehen. Wenn so ein Heftchen genau so teuer ist wie ein großformatiges Buch in Leinen mit Goldprägung aus dem Karl-May-Verlag (gerade eben erst erschienen; und ja ebenfalls nur eine Sammlerausgabe für die total Verückten), dann kommt man zu dem Schluss, dass da etwas nicht stimmen kann. Es versucht einer, die Kuh zu melken. Mir fehlen zur Seriösität auch noch Ross und Reiter des Projekts. Schaut man auf der Website ins Impressum, leuchtet einem eine gesichtslose GmbH mit nichtssagendem Namen entgegen, und das Verschweigen des Spiritus rector ist geradezu auffällig. Vor einigen Jahren hat Michael Petzel auf einem seiner Karl-May-Filmfeste hier in Berlin eines der Alben vollmundig angepriesen "limitiert" und "nur hier und heute zu erwerben" (kostete nicht einmal die Hälfte). Aber Tage später war das Heft dann plötzlich im Radebeuler Museumsshop zu haben und die "Macher" boten es dann sowohl auf der Website als auch auf eBay an. Das sind in meinen Augen Geschäftsgebaren eines Butterfahrten-Veranstalters. Ich fand's jetzt jedenfalls in der Kombination so unseriös, dass ich auf eine Annoncierung der Novität auf unserer Freundeskreisseite entgegen meinen sonstigen Gepflogenheiten aus purem Verantwortungsgefühl verzichtet habe. Und das sage ich jetzt als jemand, der mit dem "Filmgefummel, das nach Karl May sich nennt", nichts zu tun hat. Gehöre selbst also nicht zu den potentiell vom Dealer geschröpften Drogenabhängigen.

Antworten