15.10.06 - NDR 3 - Winnetou III (BS)

Nachricht
Autor
MacLeod
Beiträge: 36
Registriert: 15. Okt 2006, 14:25

#16 Beitrag von MacLeod »

Mein Aufnahme (Digital-Stream) hat auch geklappt und wartet aufs Authoring ...
Hat jemand eigentlich das diesjährige Plakat in einer guten Auflösung auf dem PC und könnte mir die Datei bitte zusenden?

Sylvia
Beiträge: 231
Registriert: 29. Dez 2005, 10:43

Segebergaufzeichnung

#17 Beitrag von Sylvia »

Habe W.III soeben als Videoaufzeichnung angesehen.
Und muss sagen, dass ich enttäuscht bin.
Nachdem ich in Dasing live beim "Silbersee" dabei war und angenehm überrascht war, kann mir die Segebergaufzeichnung nur ein "Gähn!" entlocken. Aber wahrscheinlich muss man sich sowas wirklich live ansehen und die ganze Stimmung in so einer Arena erleben, sonst kommt das alles nicht an?
Seid mir nicht böse, aber ich habe mich lange gefragt: Was spielen die da eigentlich? Farah ist ja ganz nett, solange er nichts sagt, obwohl- der Medizinmann hatte was, allerdings gehörte der in ein völlig anderes Stück, in ein viel blumigeres. Was sollte die Hiladih da in dem Stück darstellen? Einen Nscho-tschi-Verschnitt? Und die Ärztin? Nette Rolle, hat dieser Frau anscheinend auch Spaß gemacht, aber was hat sie für eine Funktion? Oder müssen in Festspielen auch 30 % der Arbeitsplätze von Frauen belegt werden? Der Detektiv hat mir Spaß gemacht, aber gehört auch in ein völlig anderes Stück. Sam Hawkens war gar nicht so penetrant, wie Ihr immer tut, das beste an ihm war sein Aussehen und seine Liddy. Alles lief so routiniert ab, so ohne echte Hingabe. Mitic hatte ja kaum was zu tun. Außer zu sterben.
Und da ist leider meine Videoaufzeichnung zu Ende gewesen.
Blöd!

n.f.
Beiträge: 959
Registriert: 22. Dez 2005, 17:14

Re: Segebergaufzeichnung

#18 Beitrag von n.f. »

Sylvia hat geschrieben:Mitic hatte ja kaum was zu tun. Außer zu sterben.
Und da ist leider meine Videoaufzeichnung zu Ende gewesen.
Blöd!
Somit blieb dir immerhin die Nahaufnahme von Gojko Mitics Turnschuhsohlen erspart ;-)

Ein Nachteil der heutigen Sendung: Das Ganze wurde m. E. lieblos fernab jeglichen Bemühens, etwas Atmosphäre 'rüberzubringen, hingerotzt (Shatterhand hatte gerade seine Friede-Freude-Eierkuchen-Worte abgelassen, da lief auch schon schnell der Nachspann durch, fertig). Auf jegliches Beiwerk in Form von Reportagen wurde verzichtet. Das hätte vielleicht etwas aufgelockert und war doch schon 1999, 2001 und vor allem 2002 der Sache äußerst förderlich. Gerade in einem Jahr wie diesem hätte man doch zu Mitics Abschied eine nette Dokumentation oder ein Interview einklinken können - und war so etwas nicht auch vorgesehen bzw. von der Kalkberg GmbH seinerzeit angekündigt worden (sinngemäß: "Der NDR zeigt die Gesichter der Winnetou III-Besucher in Nahaufnahme")?

TimoHL
Beiträge: 2
Registriert: 15. Okt 2006, 16:53
Wohnort: Lübeck

@MacLeod

#19 Beitrag von TimoHL »

Könntest Du mir vielleicht Deine Aufnahme zukommen lassen?
Ich hab gestern Abend versucht meinen Videorecorder auf heute Mittag zu programmieren, aber irgendwie war ich wohl zu blöd dazu ;-)
Wollte meiner Tochter gern den Film zeigen, wo sie ja quasi "dabei" ist (ich denke mal, wir werden sogar zu sehen sein).
Danke schon mal

Christina
Beiträge: 251
Registriert: 27. Dez 2005, 23:50
Wohnort: Seevetal bei HH

#20 Beitrag von Christina »

Hallo Sylvia!
Ähnlich erging es mir kürzlich beim Anschauen einer Aufzeichnung aus Dasing. Mich schüttelts immer noch, wenn ich daran denke(kitschige Texte, abstruse Handlung, Holzhammerkomik unter Segenberg-Niveau, kaum Karl May). Und dabei möchte ich gar nicht mal ausschließen, dass es mir live vielleicht sogar gefallen hätte. Zukünftig werde ich mir jedenfalls Aufzeichnungen von bislang unbesuchten Spielorten ersparen. Der Eindruck ist einfach zu einseitig.

Ansonsten war ich von der WIII-Aufzeichnung doch recht angenehm überrascht. Wurden wir denn da je mit liebevolleren verwöhnt? Unglücklich allerdings, dass es just an dem Aufzeichnungswochenende fast ununterbrochen nieselte, geht da natürlich doch leider viel an Atmosphäre schlichtweg ... baden. Schade.

Während Hi-la-di kulleräugend Shatterhand anschmachtete, musste ich leider kurz raus. Durfte Rolf sich denn nun an der Kuss-Szene erfreuen oder wurde diese geopfert? :-)

[img]http://www.world-of-smilies.com/wos_sonstige/indy.gif[/img]
(Segeberger-Santer-Smilie) ;-))

n.f.
Beiträge: 959
Registriert: 22. Dez 2005, 17:14

#21 Beitrag von n.f. »

Hallo Christina!
Christina hat geschrieben:Wurden wir denn da je mit liebevolleren verwöhnt?
Ich meine schon. Man denke da nur mal an die Aufzeichung von 2002, als man sich die Mühe gemacht hatte, Sam Hawkens einleitende Worte (mit eigenen Aufnahmen im "Indian Village") und Winnetou und Old Firehand weitere Sprecherpassagen lesen zu lassen, die dann ergänzend halbtransparent während der Sendung eingeblendet wurden. Abschließend gab's dann noch ein Interview mit Mitic/Schöne, die nach einer Abendveranstaltung in einer Sitzreihe des Theaters Platz genommen hatten und sich bei ihren Antworten (auf allerdings ziemlich einfallslose Fragen) nett die Bälle zuspielten. Sendestart war seinerzeit ausnahmsweise um 14.15 Uhr, was u. a. zur Folge hatte, dass die Zuschauerzahl sehr viel höher war.

Aber ich will auch nicht zu sehr den Eindruck erwecken, als könne ich den Hals nicht voll kriegen. Dass in diesem Jahr überhaupt aufgezeichnet, das Ganze im schicken 16:9-Format ausgestrahlt und kurzfristig die Sendezeit um satte 15 Minuten angehoben wurde, ist grundsätzlich sehr erfreulich. Und die (30-minütige) "Reportage zur Aufzeichnung" gab es ja, wenn man so will, bereits am 11. August 2006 ("Der Berufsindianer. Gojko Mitics Abschied von den Karl-May-Spielen", NDR-Reportage von Ralf Bartels).

andrea
Beiträge: 280
Registriert: 29. Dez 2005, 12:51

#22 Beitrag von andrea »

Allein das Format war schon prachtvoll. Das kam auf meinem Bildschirm richtig gut rüber.

Der Knutsch war im übrigen groß im Bild, die Reaktion der Zuschauer war hörbar. ;-) Und ich fand die Szene süß, ob sie nun überflüssig war oder nicht. Ich hätte da gerne die Rolle der Indianerin gehabt. ;-))))

Die Kürzungen waren moderat, es war alles wichtige dabei. So sollte es grundsätzlich sein.

Ich denke, man sollte eine Aufführung einer Freilichtbühne live gesehen haben, dann gefällt einem auch die Fernsehübertragung. Ansonsten fällt es sicher etwas schwerer, die Stimmung nachzuvollziehen.

Sylvia
Beiträge: 231
Registriert: 29. Dez 2005, 10:43

Freilich Freilicht

#23 Beitrag von Sylvia »

Freilicht? Freilich nur live!
Das ist auch meine Erkenntnis bei der ganzen Sache bisher. (Und immerhin habe ich jetzt schon 2 ! Erfahrungen) ;-))

Gruß
Sylvia

Rolf Dernen
Beiträge: 1215
Registriert: 27. Dez 2005, 23:38

#24 Beitrag von Rolf Dernen »

Christina hat geschrieben:Während Hi-la-di kulleräugend Shatterhand anschmachtete, musste ich leider kurz raus. Durfte Rolf sich denn nun an der Kuss-Szene erfreuen oder wurde diese geopfert? :-)
Sie war drin. Allerdings erfreue ich mich generell nur an Kuß-Szenen, an denen ich persönlich beteiligt bin.

andrea
Beiträge: 280
Registriert: 29. Dez 2005, 12:51

#25 Beitrag von andrea »

Tja, in welcher Rolle könntest Du denn mit Vanida Karun auftreten?? ;-)

Rolf Dernen
Beiträge: 1215
Registriert: 27. Dez 2005, 23:38

#26 Beitrag von Rolf Dernen »

Vielleicht als ihr Pferd.

andrea
Beiträge: 280
Registriert: 29. Dez 2005, 12:51

#27 Beitrag von andrea »

*ggggggggggg* Rolf!!

TimoHL
Beiträge: 2
Registriert: 15. Okt 2006, 16:53
Wohnort: Lübeck

Kann mir denn jemand die TV-Aufzeichnung zukommen lassen?

#28 Beitrag von TimoHL »

Habe leider -wie schon oben gesagt- meinen VCR nicht zur Zusammenarbeit überreden können, aber vielleicht hat ja jemand noch ne Videokassette/DVD davon, die er/sie mir schicken könnte (Porto und Medien-Kosten würd ich natürlich bezahlen) ?
Wäre echt super nett.
Habe schon versucht, beim NDR-Mitschnittservice was zu erreichen, jedoch haben die genau diese Sendung natürlich nicht im Programm :(

Timo aus Lübeck

Rüdiger

#29 Beitrag von Rüdiger »

Vanida Karun (wieder mal eine, die ich Ignorant gar nicht kenne) hatte sich Rolf, wenn ich mich recht entsinne, in einem anderen Forum als Nscho-Tschi gewünscht. Schauen wir also doch mal nach ...

"Nscho-tschi saß rittlings, also nach Männerart, auf ihrem Pferde. Sie war, wie ich schon wußte und es sich auch im Verlaufe unserer Reise zeigte, eine ausgezeichnete und auch ausdauernde Reiterin. Ebenso gut wußte sie ihre Waffen zu handhaben. Wer uns begegnet wäre, ohne sie zu kennen, hätte sie für einen jüngeren Bruder Winnetous halten müssen; einem schärferen Auge aber konnte die frauenhafte Weichheit ihrer Gesichtszüge und Körperformen nicht entgehen. Sie war schön, wirklich schön, selbst trotz ihres männlichen Anzuges und ihrer männlichen Art, zu reiten, schön!"

(Karl May, Winnetou I)

Rolf Dernen
Beiträge: 1215
Registriert: 27. Dez 2005, 23:38

#30 Beitrag von Rolf Dernen »

Rüdiger hat geschrieben:Vanida Karun (wieder mal eine, die ich Ignorant gar nicht kenne) hatte sich Rolf, wenn ich mich recht entsinne, in einem anderen Forum als Nscho-Tschi gewünscht. Schauen wir also doch mal nach ...
Zweimal hat sie sich als Indianerin in Segeberg bereits ausgezeichnet. Ansonsten guckst Du hier:

http://www.vanida-karun.de/Web-Site/Start.html

Grüße

Rolf

Antworten