2./3.2.06: Die DDR und 40 Jahre Indianer-Filme

Antworten
Nachricht
Autor
n.f.
Beiträge: 958
Registriert: 22. Dez 2005, 17:14

2./3.2.06: Die DDR und 40 Jahre Indianer-Filme

#1 Beitrag von n.f. »

Heute Abend (2.2., 22.15 Uhr; Wiederholung am 3.2. um 11.15 Uhr) geht es in dem Kultur-Magazin "Stilbruch" des RBB u. a. um das Thema "Die DDR und 40 Jahre Indianer-Filme". Dabei steht allerdings nicht nur die Nostalgie im Mittelpunkt, sondern die These, dass es "in 'Sachen Indianerfilm' frappierende Ähnlichkeiten zwischen der DDR und der Nazi-Ideologie gibt". Siehe unten!

"Nostalgie: die DDR und 40 Jahre Indianer-Filme
Im Februar 1966 hatte der erste DDR-Indianerfilm Premiere in Ost-Berlin. Die DEFA wollte damit den im Westen so erfolgreichen Karl-May-Filmen etwas entgegensetzen. Auch der DDR-Ideologie passten Filme über Unterdrückung und Vertreibung der Indianerstämme zum eigenen Klassenkampf - soweit - so gut. Der Autor Thomas Kramer hat jetzt die These aufgestellt, dass es in "Sachen Indianerfilm" frappierende Ähnlichkeiten zwischen der DDR und der Nazi-Ideologie gibt. Was ist dran an diesen Behauptungen?"

Hermesmeier

Kommando zurück

#2 Beitrag von Hermesmeier »

Von Thomas Kramer erfahre ich soeben, dass der Beitrag, der vermutlich eine Länge von gerade mal 2 Minuten haben wird, vom Sender verschoben wurde. Er soll erst am 16.02. ausgestrahlt werden.

Hermesmeier

#3 Beitrag von Hermesmeier »

Wurde er nicht. Aufgrund aktueller Ereignisse (Berlinale) wurde der Sendetermin nochmals um 1 Woche verschoben.

Antworten