Nr. 116

Nachricht
Autor
Christina
Beiträge: 251
Registriert: 27. Dez 2005, 23:50
Wohnort: Seevetal bei HH

Nr. 116

#1 Beitrag von Christina » 3. Mai 2009, 23:03

Meine Güte, welch ein strahlendes Lächeln vom Lex. Super Coverbild!
Ähnliche Gesichtszüge erhoffe ich mir von den Jubilaren am 23. Mai
so ab 19:10 Uhr (nach dem Sekt und der Ansprache). ;-)))
Zuletzt geändert von Christina am 7. Mai 2009, 00:39, insgesamt 1-mal geändert.

Rüdiger

Re: Nr. 116

#2 Beitrag von Rüdiger » 3. Mai 2009, 23:14

Ich habe den guten Mann schon oft gesehen innerhalb der letzten ca. fündundvierzig Jahre, auf der Leinwand, dem Bildschirm, auf Fotografien, aber so lächeln habe ich ihn noch nie sehen. Hübsch ausgesucht.

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20. Sep 2007, 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Nr. 116

#3 Beitrag von markus » 3. Mai 2009, 23:55

Freu mich auch schon auf die neue Ausgabe. Wann wird denn das Inhaltsverzeichnis zu sehen sein?

n.f.
Beiträge: 958
Registriert: 22. Dez 2005, 17:14

Re: Nr. 116

#4 Beitrag von n.f. » 4. Mai 2009, 00:06

Hallo Markus,

das Inhaltsverzeichnis folgt Mitte/Ende der Woche.

Gute Nacht!

Rüdiger

Re: Nr. 116

#5 Beitrag von Rüdiger » 4. Mai 2009, 00:10

Bezieht sich "Gute Nacht" aufs Inhaltsverzeichnis ?

(Tschuldigung, konnt' nicht widerstehen. Bin bissel aufgekratzt heut'.)

:-)

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20. Sep 2007, 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Nr. 116

#6 Beitrag von markus » 4. Mai 2009, 00:20

*lachmichtot*

Nein Rüdiger, das 'Gute Nacht' bezieht sich darauf daß ich eine gute Nacht haben soll. Und die habe ich auch, sagen wir noch bis kurz nach fünf wenn ich endlich nach Hause fahren darf, weil dann meine Nachtschicht beendet ist;-).

Vielen Dank Nicolas.

Du bist aufgekratzt Rüdiger? Naja, besser als ab........na, soviel Sarkasmus um die Zeit tu ich euch nicht an;-)).

Gute Nacht:-)

Rüdiger

Re: Nr. 116

#7 Beitrag von Rüdiger » 4. Mai 2009, 00:29

das 'Gute Nacht' bezieht sich darauf daß ich eine gute Nacht haben soll.
Ach so. Immer diese freundlichen Hinweise hier. Ist ja wie damals mit der Rolle vom H. ... (nee, schon gut, ist nicht so, das's klar.)

;-)
Du bist aufgekratzt Rüdiger? Naja, besser als ab........na, soviel Sarkasmus um die Zeit tu ich euch nicht an;-)).
Zu spät ... (außerdem ist es ja bereits ausformuliert. Der Rest wäre sozusagen eine unnötige Doppelung ...)

;-)

Ist aber exakt mein Humor. So einen Witz würd' ich noch machen wenn ich auf der Intensivstation läge ... Ich dachte schon mal es wär' vielleicht bald soweit. Und da lag im Wartezimmer der "Stern", und da stand in großen Lettern vorne drauf "In Würde sterben". Da habe ich laut und deutlich gegrinst, jawohl. Über die Situationstragikomik. Oder auf Beerdigungen lachen und weinen, volle Kanne, das gibt's ja alles. Das eine schließt das andere nicht aus.

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20. Sep 2007, 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Nr. 116

#8 Beitrag von markus » 4. Mai 2009, 00:36

Manche finden kein Ende. Einen noch, bevor der Admin den Zeigefinger hebt:

Was ist der Unterschied zwischen Hochzeiten und Beerdigungen? Auf Hochzeiten ist einer mehr besoffen.:-))

Jetzt aber gut...;-)

Rüdiger

Re: Nr. 116

#9 Beitrag von Rüdiger » 4. Mai 2009, 00:45

... und auf Beerdigungen wird hinterher gegessen ... bzw., danach ist dann Schluß mit Lustig ...

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20. Sep 2007, 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Nr. 116

#10 Beitrag von markus » 4. Mai 2009, 02:05

Wie darf ich das denn verstehen? Wird bei Hochzeiten nicht anschließend gegessen bzw. ist hinterher Schluß mit Lustig?;-))

Rüdiger

Re: Nr. 116

#11 Beitrag von Rüdiger » 4. Mai 2009, 07:32

Eben nicht. Zumindest früher mal. Da war da nochwas. (Heute pflegen sie sich oft schon so gut zu kennen daß auch nach der Hochzeit nur gegessen und getrunken wird.)

:-)

Rüdiger

Re: Nr. 116

#12 Beitrag von Rüdiger » 4. Mai 2009, 07:36

Um zum Thema zurückzukommen:

Das Bild auf der Titelseite, vermutlich aus den Sechzigerjahren, sieht aus, als habe er da gerade frisch geheiratet ...

:-)

Angel
Beiträge: 886
Registriert: 28. Nov 2007, 12:55
Wohnort: Muenchen, Weltstadt mit Herz

Re: Nr. 116

#13 Beitrag von Angel » 4. Mai 2009, 10:51

@rüdiger
... ach Du denkst bei Barkers "Strahlen" an Heirat?
Ja, das könnte dann nur seine letzte Ehe mit Ehefrau Nr.5 gewesen sein, weiland "Miss Espana" Maria del Carmen "TITA" Cervera ... heute verwitwete Baronin von Thyssen.
Na ob er mit der wirklich so glücklich war, bleibt sich dahingestellt? Vielleicht noch am Anfang, aber dann, ich bezweifle dies. Da meine ich war sie eher sein Alptraum. Die war doch nur finanziell an ihm interessiert und um sich selber in den Vordergrund zu spielen. Als dann die Karl May Filmwelle abebbte und er ohne Engagement dasaß war es mit der großen Liebe ihrerseits sehr schnell vorbei, da ließ sie ihn fallen wie eine zu heiße Kartoffel, an der man sich die Finger verbrennt.
Wie heißt es doch beim Eheversprechen - in guten und in schlechten Zeiten, in Gesundheit und in Krankheit bis daß der Tod Euch scheidet ..
Das mag jetzt makaber klingen, TITA teilte nur in guten Zeiten und in Gesundheit mit ihm Tisch und Bett und den Rest wissen wir ja ...
Für mich und auch viele andere Fans teilen diese Meinung hat sie sich mitschuldig an seinem frühen Tod gemacht ... es war nicht nur sein krankes Herz alleine, eigentlich könnte man formulieren, er starb an "gebrochenem Herzen".
Heute möchte die Dame zwar glaubhaft versichern, Lex wäre ihre große Liebe gewesen ...
Aber, Pustekuchen ... das kann sie weiß machen wem sie will, Fakt ist, sie hat jahrelang Lex Urne im Keller vergammeln lassen und ihn nicht einmal würdig bestattet, man stelle sich einmal vor, er hat keine letzte Ruhestätte ...
Von der Tatsache, daß sie seine 3 leiblichen Kinder um ihres Vaters Erbe betrogen hat mal ganz zu schweigen ...
Macht dies eine "liebende" Ehefrau?

Hör mir bloß auf, da kommt mir die Galle hoch und ich kann nur sagen ... Pfui Deibel

Rüdiger

Re: Nr. 116

#14 Beitrag von Rüdiger » 4. Mai 2009, 11:20

Angel hat geschrieben: ... ach Du denkst bei Barkers "Strahlen" an Heirat?
Nein. An gewisse Begleiterscheinungen. Damals. (Siehe die Bemerkung von wegen Sechzigerjahre und die Anmerkung einen Beitrag vorher. Und das alles mit einem gewissen Augenzwinkern, versteht sich. Hach, keiner versteht mich (reimt sich))

;-)

Seine Ehe-Geschichten kenne ich nicht. Genauso wie Frauen hereinfallen können, können auch Männer hereinfallen, th'is clear.

Aber er soll doch einem en-dit zufolge auch kräftig 'rumgemacht haben, außerehelich, nur mal so angemerkt ... nicht als moralische Sauerbiererei, sondern als kleines "Gegengewicht" zu "armer Mann, böse Frau" ...

Angel
Beiträge: 886
Registriert: 28. Nov 2007, 12:55
Wohnort: Muenchen, Weltstadt mit Herz

Re: Nr. 116

#15 Beitrag von Angel » 4. Mai 2009, 11:44

Rüdiger hat geschrieben: Genauso wie Frauen hereinfallen können, können auch Männer hereinfallen, th'is clear.
Mit seiner letzten Madame ist er meines Wissens nach, ganz schön angeschmiert gewesen
Rüdiger hat geschrieben:Aber er soll doch einem en-dit zufolge auch kräftig 'rumgemacht haben, außerehelich, nur mal so angemerkt ... nicht als moralische Sauerbiererei, sondern als kleines "Gegengewicht" zu "armer Mann, böse Frau" ...
Zeig mir mal einen aus der Schauspielerbranche, der nicht außerehelich "rummacht", wie Du es so witzig bezeichnest ...
Du weißt doch, Gelegenheit macht Diebe ... und um einen Schauspieler wuseln nun mal eben genügend, hübsche, verführerische "Schnecken" herum ... und dabei spielt es keine Rolle ob es sich nun um die Kollegin handelt mit der man gerade dreht, oder ob es nur das Komparsengirl ist, das heute wieder einen so betörend, aufreizenden Fummel trägt, daß einem schon ganz schummrig vom alleinigen hinsehen wird ...
... baggern ist nun mal in und a bisserl was geht allweil

;-)))

Antworten