"Errosion" der Auflagenhöhe - weniger Interesse an Karl May?

Antworten
Nachricht
Autor
mich
Beiträge: 237
Registriert: 27. Apr 2006, 20:06

"Errosion" der Auflagenhöhe - weniger Interesse an Karl May?

#1 Beitrag von mich »

Hallo,

mir ist diesmal beim Lesen der Ausgabe 2/2022 aufgefallen, dass die Auflagenhöhe "nur" noch 1100 Exemplare beträgt. Wann verdirbt man sich die Augen halt schon mal beim Kleingedruckten im Impressum.

Das waren vor geschätzt 3 Jahren noch 1400 Exemplare.

Corona? Tod der letzten "Stars"?

Hier im Forum ist ja auch kaum noch was los. Auf Facebook nun auch nicht.

In den Verein Mescalero e.V. kann man als Ausstehender nun nicht hineinschauen.

Michael

Administrator
Site Admin
Beiträge: 17
Registriert: 21. Dez 2005, 20:09
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: "Errosion" der Auflagenhöhe - weniger Interesse an Karl May?

#2 Beitrag von Administrator »

Hallo Michael,

dann gewähren wir doch mal einen kleinen Einblick. KARL MAY & Co. finanziert sich in erster Linie aus den laufenden Abos. Wenn du einen Blick in unseren Shop wirfst, wirst du sehen, dass praktisch noch alle Ausgaben der vergangenen Jahre verfügbar sind. Angesichts der steigenden (nicht nur Papier-)Preise wollen wir uns den Luxus einer solchen üppigen Lagerhaltung schlicht nicht mehr leisten. Heißt: Wir nehmen in Kauf, dass die eine oder andere Ausgabe künftig möglicherweise schneller vergriffen sein wird. Übrigens: Die Auflagenhöhe vor drei Jahren lag bei 1.300 Exemplaren.

Viele Grüße
Ulrich von KARL MAY & Co.

mich
Beiträge: 237
Registriert: 27. Apr 2006, 20:06

Re: "Errosion" der Auflagenhöhe - weniger Interesse an Karl May?

#3 Beitrag von mich »

Hallo,

vielen Dank für die Antwort - mein subjektiver Eindruck - die Antwort ist leicht "gereizt". Die hervorragende ehrenamtliche Arbeit in irgendeiner Form in Frage zu stellen, war nicht mein Ziel.

Nichts wäre frustrierender als für die viele Arbeit keine Aufmerksamkeit in Form von Lesern zu bekommen.

Konkreter wären natürlich die Verkaufszahlen nach Jahren.

Wie sich die Fanszene im Bereich Karl May entwickelt - verändert - dazu fehlt mir der Überblick. Die Personen die ich namendlich kenne altern dahin bzw ...

Eventuell wäre ja auch mal ein Artikel über den Verein und seine Arbeit - das Innenleben - möglich.

Viele Grüße
Michael

Sven Margref
Site Admin
Beiträge: 730
Registriert: 22. Dez 2005, 15:06
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: "Errosion" der Auflagenhöhe - weniger Interesse an Karl May?

#4 Beitrag von Sven Margref »

Hallo Michael,

ich denke du kannst sicher sein, dass keiner gereizt ist. Es ist doch schön, dass unser Magazin selbst bis zum Impressum intensiv gelesen wird :-) Wir nehmen die Anregung aber gerne in die Überlegungen für weitere Themen und Artikel auf. Ggfs. wäre das auch etwas für unsere Social-Media-Kanäle, denn nicht jedem ist klar, dass es sich bei KARL MAY & Co. um ein ehrenamtliches Projekt handelt.

Viele Grüße
Sven

HGS
Beiträge: 322
Registriert: 28. Dez 2005, 08:24
Wohnort: Oldenburg (Oldbg)
Kontaktdaten:

Re: "Errosion" der Auflagenhöhe - weniger Interesse an Karl May?

#5 Beitrag von HGS »

Moin Ihr lieben!

Wäre es angesichts der höheren Produktionspreise nicht sinnvoll endlich auch eine digitale Alternative anzubieten. Nur als Ergänzung, nicht als Ersatz. Die Vorteile überwiegen:

1. Auflagenhöhe kann weiter reduziert werden, dennoch kann man sämtliche Ausgaben zumindest als Digitale Variante anbieten.
2. Für die Zukunft aufgestellt: Die "Karl May Fans" werden älter und viel Nachwuchs ist nicht da. Zumindest keiner, der bereit ist ein paar Mark mehr für ein Fachmagazin auszugeben. Vermutlich werdet ihr ab einem Zeitpunkt X nicht mehr anders können.
3. Für Recherche wären Digitalausgaben einfach klasse. Außerdem könnten ALLE Magazine angeboten werden.
4. Zusätzliche Einnahmequelle: Vor allem durch Verkauf von alten Magazinen (Digitales Retro Abo Modell z.B.) und Gewinnung neuer "Kunden" die eben eher Digital als Analog lesen wollen und möchten?

Ein Digitales Angebot neben dem Analogen wäre ein absoluter Gewinn!

LG

Sven Margref
Site Admin
Beiträge: 730
Registriert: 22. Dez 2005, 15:06
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: "Errosion" der Auflagenhöhe - weniger Interesse an Karl May?

#6 Beitrag von Sven Margref »

Hallo Heinz-Gerd,

die Idee ist gut und sicherlich auch sinnvoll (und uns nicht neu), allerdings haben bisher immer die "negativen Dinge" überwogen. Gerade im Hinblick auf vergangene Ausgaben wäre es ein erheblicher Aufwand, nachträglich alle Rechte für die Texte und Bilder für die digitale Verbreitung einzuholen. Zumal wir wissen, dass manche Autoren dieser nicht zustimmen bzw. nicht zugestimmt haben. Da wir KARL MAY & Co. als Hobby-Projekt betreiben, müsste dieser enorme Mehraufwand auch erst einmal betrieben werden und ginge von der Zeit für das Magazin ab. Die Fragestellung für zukünftige Ausgaben wird aber sicherlich intern noch einmal diskutiert werden (müssen).

Liebe Grüße
Sven

Martin
Beiträge: 45
Registriert: 28. Dez 2005, 15:37
Wohnort: 08132 Mülsen

Re: "Errosion" der Auflagenhöhe - weniger Interesse an Karl May?

#7 Beitrag von Martin »

Im ersten Moment klingt das sicherlich nach einer guten Idee. Die Frage ist nur, ob es sich finanziell wirklich rechnen würde. Ein digitales Heft verursacht auch neue Kosten. Bildrechte müssten sicherlich für die Digitalausgabe zusätzlich erworben werden, ein guter Kopierschutz dürfte ebenfalls nicht umsonst zu haben sein. (Und ja, ein Kopierschutz müsste schon sein, damit am Ende nicht einer ein Abo abschließt und zehn weitere Leser mit digitalen Kopien versorgt. Dann wäre nämlich das Magazin ganz schnell am Ende.) Darüber hinaus würden die Kosten für die gedruckte Ausgabe relativ gesehen steigen, wenn viele Leser umsteigen aufs Digitale. Eine Halbierung der gedruckten Auflage halbiert nicht die Kosten für den Druck. Am Ende würde das digitale Heft einen Preis haben, der relativ dicht am Preis der Druckausgabe liegt, um das alles abzufangen, und ob es für einen nahezu Druckheft-Preis noch viel Interessenten gibt, ist auch fraglich.

Antworten