Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

Antworten
Nachricht
Autor
Tramp
Beiträge: 135
Registriert: 28. Dez 2005, 06:51

Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#1 Beitrag von Tramp »

Eine gute Gelegenheit, drei Kultfilme auf großer Leinwand und an "historischer Stätte" zu sehen.
Die Essener "Lichtburg" zeigt Winnteou 1-3:

Winnetou 1. Teil am Sonntag, 04.09. 11:00 Uhr
Winnetou 2. Teil am Sonntag, 18.09. 11:00 Uhr
Winnetou 3. Teil am Sonntag, 02.10. 11:00 Uhr


Die Lichtburg wurde 1928 eröffnet und 2002 umfassend renoviert.
Heute beherbergt das Kino mit 1.250 Sitzplätzen den größten Kinosaal Deutschlands.

Hier fanden folgende Premieren statt:

Winnetou 2. Teil (17.09.1964)
Winnetou 3. Teil (14.10.1965)

mich
Beiträge: 248
Registriert: 27. Apr 2006, 20:06

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#2 Beitrag von mich »

Hallo,

siehe auch https://filmspiegel-essen.de/wp-content ... nsicht.pdf

Hintergrund ist wahrscheinlich die Wiederveröffentlichung der Winnetou Trilogie durch die Croco Film, die 2019 Der Schatz im Silbersee veröffentlicht hat. Der Schatz im Silbersee soll noch dieses Jahr im Dezember in Wiederaufführung folgen.

Es soll sich um ein DCP (Digital Cinema Package, Containerformat für Bilder, Ton und Daten) handeln. Leider keine Angabe zur Auflösung (neue Abtastung in 4K oder auf Basis der alten Abtastung).

http://www.croco-film.de

Ich denke es wird vereinzelt noch andere Kino's geben, die die Filme zeigen.

Michael

Tramp
Beiträge: 135
Registriert: 28. Dez 2005, 06:51

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#3 Beitrag von Tramp »

Dann wollen wir mal hoffen, dass unsere Kulturwächter davon keinen Wind bekommen ...
;-)
Zuletzt geändert von Tramp am 9. Sep 2022, 08:06, insgesamt 1-mal geändert.

mich
Beiträge: 248
Registriert: 27. Apr 2006, 20:06

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#4 Beitrag von mich »

Hallo,

Laut Facebook Karl May & Co läuft morgen Der Ölprinz in Ahlen. Bis jetzt sind ganze 3 Karten verkauft ... bei einem eh schon kleinen Kino.

Der junge Häupting Winnetou läuft auch nur noch Morgen in Ahlen zu einer total blöden Uhrzeit.

Scheinbar viel Wind - das Publikum mag bloss nicht.

Dasselbe meinte ein Vater zu Michel aus Lönneberger. Wie kann man nur einen prügelnden Vater zeigen. Für Kiner völlig ungeeignet. Sohn und Tochter meinten nur ätzend langweilige Filme - wollen wir nicht sehen.

Michael

J.L Niebergall
Beiträge: 37
Registriert: 17. Mär 2019, 19:42

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#5 Beitrag von J.L Niebergall »

"Auf auf Ihr Bleichgesichter zwischen 6 und 100 Jahren" !

Wäre Doch eine tolle Gegenbewegung mit einer ausverkauften Lichtburg ;)
Bin leider kein FAcebook-Mitglied um dazu aufzurufen.

Tramp
Beiträge: 135
Registriert: 28. Dez 2005, 06:51

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#6 Beitrag von Tramp »

War möglicherweise jemand in Essen und kann was über die Qualität der dort gezeigten Filmkopie berichten?
Meine diesbezgl. gestellte Anfrage an Croco Film blieb leider unbeantwortet.

mich
Beiträge: 248
Registriert: 27. Apr 2006, 20:06

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#7 Beitrag von mich »

Hallo,

Croco bietet den Film als DCP an - nix Kopie. Digital. Frage wäre halt auf Basis der bisherigen schon einige Jahre alten Abtastungen (maximal 2K - eventuel auch nur HD) oder was Neues (4K).

Eventuell könnten hier Rialto oder Tobis weiterhelfen oder jemand von Karl May & Co "offiziell" Kontakte knüpfen ... Tobis hatte ja mal eine Umfrage laufen ob man die K M Filme mal wieder ins Kino bringen sollte ...

Michael

Tramp
Beiträge: 135
Registriert: 28. Dez 2005, 06:51

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#8 Beitrag von Tramp »

Ist mir schon klar, dass es sich nicht um eine Zelluloid-, sondern um eine digitale Kopie (DCP) handelt.
Als vor Jahren die Karl-May-Filme erstmals auf Blu-Ray erschienen, habe ich mal eine Kino-Vorstellung erlebt, in der offensichtlich eine Blu-Ray auf die Kinoleinwand projiziert wurde.
Das sah qualitätsmäßig echt gruselig aus.

Gestern habe ich mir "Winnetou II" in der Lichtburg angesehen und fand die Bildqualität sehr gut.

J.L Niebergall
Beiträge: 37
Registriert: 17. Mär 2019, 19:42

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#9 Beitrag von J.L Niebergall »

Es handelt sich leider um die vorhandenen Vorlagen der Tobis Blu Ray-Veröffentlichungen, was schon beim Schatz im Silbersee bekannt war.
Das die Bildqualität besser ist, liegt nicht an einem anderen Master, sondern an zwei völlig verschiedenen technischen Medien.
Ohne genau darauf eingehen zu wollen werden Bildinformationen ganz anderes abgespeichert, die Farbtiefe eines DCP ist wesentlich größer und die Abtastrate z.B höher.

Eine projezierte Blu Ray von Winnetou 1.Teil habe ich im Gloria Palast in München gesehen und das war eine echte Enttäuschung.

mich
Beiträge: 248
Registriert: 27. Apr 2006, 20:06

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#10 Beitrag von mich »

Tramp hat geschrieben: 19. Sep 2022, 07:57 Ist mir schon klar, dass es sich nicht um eine Zelluloid-, sondern um eine digitale Kopie (DCP) handelt.
Als vor Jahren die Karl-May-Filme erstmals auf Blu-Ray erschienen, habe ich mal eine Kino-Vorstellung erlebt, in der offensichtlich eine Blu-Ray auf die Kinoleinwand projiziert wurde.
Das sah qualitätsmäßig echt gruselig aus.

Gestern habe ich mir "Winnetou II" in der Lichtburg angesehen und fand die Bildqualität sehr gut.
War die Vorstellung denn - einigermassen - gut besucht? Bislang findet man die Filme zwar in Datendanken, die die Kino''s benutzen, also man könnte die Filme spielen, aber keine Vorstellungen.

Tramp
Beiträge: 135
Registriert: 28. Dez 2005, 06:51

Re: Lichtburg zeigt Winnetou-Trilogie

#11 Beitrag von Tramp »

Die oberen Ränge (Balkon/Loge) waren gut besetzt. Ich schätze mal, dass insgesamt 100 bis 150 Zuschauer da waren.


Vielleicht auch noch interessant: Am Filmplakat im Schaukasten waren folgende Hinweise angebracht:

Hinweis1:
Stellungnahme einiger Mitarbeitenden

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um die „Wlnnetou“-Fllme und Bücher möchten wir - ein Teil der Mitarbeitenden dieses Kinos -unseren Standpunkt In dieser Diskussion zum Ausdruck bringen. Als Kino ist es selbstverständlich wichtig auch ältere Filme zu zeigen. Gerade die Winnetou-Filme haben historisch für die Lichtburg eine ganz besondere Bedeutung. Die Welturaufführungen des zweiten und dritten Teils fanden hier statt.

Die Debatte um die Darstellung von Minderheiten In Filmen und die damit verbundene Bitte um eine Einordnung des Gezeigten begrüßen wir sehr. Wir halten es für äußerst wichtig, auf stereotypische Darstellungen und deren Zusammenhang mit Machtgefällen in der Gesellschaft (damals und auch heute) hinzuweisen und sich dieser bewusst zu machen - vor allem im Hinblick auf Kulturangebote für Kinder und Jugendliche. Hier in den Dialog zu gehen und gefestigte Blickwinkel und Zustände zu hinterfragen kann nur gewinnbringend sein.


Hinweis2:
Karl May-Gesellschaft Auszug:
„Die zeitbedingte Weitsicht teilt Karl May mit praktisch allen Autorinnen und Autoren der Vergangenheit. Die Besonderheit Karl Mays besteht darin, dass in seiner Darstellung des >Wilden Westens< von Anfang an die Sympathie des Erzählers der leidenden indigenen Bevölkerung gilt. Ihre Würde und ihre menschlichen Qualitäten verkörpern sich in Idealfiguren wie Winnetou, dem Häuptling der Apachen, und die tragische Vernichtung ihrer materiellen und kulturellen Existenz grundiert alle May'schen Nordamerika-Erzählungen:

» Ganz unstreitig gehörte diesen das Land, welches sie bewohnten; es wurde ihnen genommen. Welche Ströme Blutes dabei geflossen und welche Grausamkeiten vorgekommen sind, das weiß ein jeder, der die Geschichte der >berühmten< Conquistadores gelesen hat. «

(Karl May: Winnetou, der Rote Gentleman. 1. Band, Freiburg i. B. 1893, S.3)"

Antworten