Filmstart "Old Shatterhand"

Antworten
Nachricht
Autor
Karl-Heinz Becker
Beiträge: 326
Registriert: 11. Jan 2006, 16:44
Wohnort: Hamburg

Filmstart "Old Shatterhand"

#1 Beitrag von Karl-Heinz Becker »

Gestern, am 8. Mai vor 58 Jahren lief in Hamburg Artur Brauners "Old Shatterhand" an.
Aus Spaß und für Nostalgiefreunde hier die damalige Kinoseite aus dem Hamburger Abendblatt.: https://www.abendblatt.de/archive/1964/ ... HA_024.pdf

joeburker
Beiträge: 97
Registriert: 13. Jan 2020, 21:41

Re: Filmstart "Old Shatterhand"

#2 Beitrag von joeburker »

Einfach toll,man hat das Gefühl damals war die Welt noch i.O🙄

Tramp
Beiträge: 135
Registriert: 28. Dez 2005, 06:51

Re: Filmstart "Old Shatterhand"

#3 Beitrag von Tramp »

Ja, ein schönes Zeitdokument.
So erfährt man auch, dass Hamburg zu dieser Zeit eines der seltenen CINERAMA-Kinos ("Grindel") hatte und Ingmar Bergmann's skandalumwitterter Film "Das Schweigen" bereits die 13. Woche lief.
Bei uns hatte der Film zeitweise Aufführungsverbot.

Die Zuschauer im Hamburger "City" konnten "Old Shatterhand" zudem im 70mm-Format genießen - Da wäre ich gerne dabei gewesen.

Karl-Heinz Becker
Beiträge: 326
Registriert: 11. Jan 2006, 16:44
Wohnort: Hamburg

Re: Filmstart "Old Shatterhand"

#4 Beitrag von Karl-Heinz Becker »

Ich habe den Film damals, am 9. Mai, im CITY-Filmtheater gesehen. Nach meiner Kenntnis (s. Michael Petzel) wurde "Old Shatterhand" zu dem Zeitpunkt innerhalb der Bundesrepublik nur mit Scope-Kopien vorgeführt. Der Hinweis auf MCS 70 Super Panorama diente wohl nur als werbewirksamer Hinweis auf den Dreh in 70mm. Erst später, auf Festivals, lief der Film im 70mm-Format.

Tramp
Beiträge: 135
Registriert: 28. Dez 2005, 06:51

Re: Filmstart "Old Shatterhand"

#5 Beitrag von Tramp »

In Reinhard Weber's "ARTUR BRAUNERS OLD SHATTERHAND" heißt es:

"In den Städten München (Mathäser-Palast), Hamburg (City), Düsseldorf (Savoy-Theater), Hannover (Rivoli) und Saarbrücken (Gloria-Palast) konnten die Besucher als erste das 70mm-Format bewundern."
Dort steht auch, dass für die BRD lediglich fünf und für Österreich eine 70mm-Kopie gezogen wurden.

Auch Petzel beschreibt in seinem Karl-May-Filmbuch, dass der Bundesstart des Films mit sechzig 35mm-Kopien und fünf 70mm-Kopien erfolgt sei.

Dann war's wohl doch ein 70mm-Erlebnis.

mich
Beiträge: 248
Registriert: 27. Apr 2006, 20:06

Re: Filmstart "Old Shatterhand"

#6 Beitrag von mich »

Hallo,

technisch war das Kino dafür seit 1960 ausgestattet. Kommt also auf die 70MM Kopie an.

http://filmtheater.square7.ch/wiki/inde ... ilmpalast)

Michael
PS: Wie immer die wichtigere Frage ob das 70MM Originalnegativ noch existiert. Die bisherigen Blu Ray's/DVD's wurden ja immer von scheinbar 2 guten 35MM Kopien oder Dup Negativen - wie auch immer - gezogen. Michael Petzel soll ja ja einen Akt in 70MM im Karl May Archiv besitzen bzw. das Karl May Archiv besitzt einen Akt.

Karl-Heinz Becker
Beiträge: 326
Registriert: 11. Jan 2006, 16:44
Wohnort: Hamburg

Re: Filmstart "Old Shatterhand"

#7 Beitrag von Karl-Heinz Becker »

Wir hatten das Thema "Old Shatterhand" in 70mm vor Jahren schon mal ausführlich behandelt. Ruft es mal im Forum auf.
Ansonsten gab es auf großen 70mm-Festivals Aufführungen des Films mit einer 70mm Kopie, Hinweise enthalten u.a. die folgenden Links:
http://www.in70mm.com/news/2011/krrr/index.htm
https://www.in70mm.com/news/2018/varnsdorf/index.htm
https://www.in70mm.com/news/2009/mcs_70_films/index.htm

Antworten