Filmbildband " Inka"

Antworten
Nachricht
Autor
joeburker
Beiträge: 92
Registriert: 13. Jan 2020, 21:41

Filmbildband " Inka"

#1 Beitrag von joeburker »

Hallo zusammen, wollte mal anfragen, was ihr vom neuen Filmbildband "Vermächtnis des Inka" haltet? Ich bin etwas enttäuscht , zunächst die von der bisherigen Aufmachung abweichende Gestaltung, sowie die Bilder die doch stellenweise sehr schlechte Qualität aufweisen. Denke das hätte man schon schöner machen können.....

stefanvdh
Beiträge: 47
Registriert: 11. Jan 2007, 18:52
Wohnort: Berlin

Re: Filmbildband " Inka"

#2 Beitrag von stefanvdh »

Also ich finde es erst einmal gut, dass es diesen Band überhaupt gibt. Egal wie man den Film findet, er gehört nun einmal zur 60er Jahre Filmwelle.

Das Problem war und ist jedoch, dass es zu diesem Film nicht ansatzweise so viel Bildmaterial gab, wie zu den anderen. Ein Hinweis darauf sind schon die damals in Umlauf gebrachten Aushangfotos, die -verglichen mit denen der Rialto- und selbst mit denen der CCC-Produktionen - keineswegs qualitativ und von der Motivgestaltung her mithalten können. Auch waren eben nicht neben dem Standfotografen der Produktionsfirma noch weitere Fotografen von Pressebüros, dem Verleih oder freie "Starfotografen" wie L. Winkler beim Dreh dabei. Wie viel oder wenig an Bildmaterial es gab kann keiner heute noch beurteilen, aber es war quantitativ wie qualitativ deutlich weniger und schlechter als zu allen anderen Filmen der Reihe.

Lohnenswert - für diejenigen, die daran Interesse haben - macht das Buch aus meiner Sicht vor allem das letzte Kapitel zum "Making-of" des Films. Der Autor hatte von Kameramann S. Hold zahlreiche Dreharbeiten-Schnappschüsse bekommen. Diese einmal nahezu komplett zu sehen finde ich schon klasse.
Das erstmalig in einem solchen Bildband statt zeitgenössischer Fotos immer wieder offensichtlich screenshots Verwendung fanden ist bedauerlich, angesichts des eingangs geschriebenen Problems aber wohl erklärlich.
LG
Stefan

joeburker
Beiträge: 92
Registriert: 13. Jan 2020, 21:41

Re: Filmbildband " Inka"

#3 Beitrag von joeburker »

Aha,ok, dann täusch ich mich

allwanderer
Beiträge: 134
Registriert: 3. Okt 2013, 10:22

Re: Filmbildband " Inka"

#4 Beitrag von allwanderer »

Den "Inka"- Filmbildband habe ich mir ehrlicherweise nur gekauft, weil et nicht in meiner Sammlung fehlen sollte.
Ich finde den Inhalt okay und bin nicht enttäuscht, was wohl auch mit dem Film selbst zu tun hat.
Der Film hat mich nie "mitgenommen", obwohl ich mir ihn hin und wieder ansehe, um vielleicht doch noch einen Zugang zu ihm zu finden. Humor empfindet jeder auch anders. Für mich ist das "Dreigestirn" Erhardt / Giller / Howland durchaus ein Highlight des Films.
Rik B. und W. Rothlein fand ich auch nicht schlecht, dagegen überzeugte mich die "flache" Darstellung Guy Madisons gar nicht.
Insofern war auch die Anschaffung des Bildbandes für mich nicht unbedingt nötig, aber für die Sammlung wünschenswert.

Antworten