Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

Nachricht
Autor
Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 672
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#1 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 »

In dieser Saison steht beim Elspe Festival nach 2015 wieder "Der Schatz im Silbersee" auf dem Plan.

Die einzige Neuigkeit zur Saison ist, dass vorne imZuschauerraum Bühnenrand eine neue Mauer aus Steinoptik errichtet wurde, um nochmal größere Überflutungen auf der Bühne und im Zuschauerbereich zu vermeiden.

Auf einige Anfrage beim Elspe Festival wurde auch verraten, dass sehr bald das Ensemble zum Stück bekannt gegeben werden soll.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 672
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#2 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 »

Das Elspe Festival hat heute die Besetzung bekannt gegeben.

Jean-Marc Birkholz als Winnetou
Martin Krah als Old Shatterhand
Sebastian Kolb als Cornel Brinkley
Marco Kühne als Ovuts avaht, der große Wolf
Matthias Schlüter als Sam Hawkens
James Bürkner als Knox
Markus Lürick als Hilton

Außerdem dabei:

Wolfgang Kirchhoff
Tina Mester
Stephan Kieper
Prezmislav Rozbicki

Welche Rollen sie spielen würde nicht verraten.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 672
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#3 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 »

Die Rolle der Ellen Patterson wird von Sarah Goes dieses Jahr gespielt wie sie heute auf ihrem Instagram Account bekannt gab.

elspefan1996
Beiträge: 148
Registriert: 18. Jun 2016, 19:27

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#4 Beitrag von elspefan1996 »

Scheinbar scheint es dieses Jahr auch keinen Raddampfer zu geben. Was ich ja persönlich sehr schade finde, das war ja war immer das Highlight vom Schatz im Silbersee. Denke mal das wir dann eine der älteren Silbersee Versionen zu sehen bekommen wie zum Beispiel 1989 oder 2003. Fände ich jetzt auch nicht so verkehrt, da würde wenigstens die Old Shatterhand Rolle größer werden, welches widerrum einem Martin Krah zu gute kommen würde. Finde persönlich könnte das ein langfristiger Old Shatterhand Darsteller für Elspe werden. Oder wie sehen die anderen User hier das Thema?

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 672
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#5 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 »

Ja ein paar weitere Jahre würde ich schon Martin Krah als Old Shatterhand in Elspe schon begrüßen.

Aber es hängt auch je von den nächsten Inszenierungen und dem Zuschauerinteresse ab und was so dass Elspe Festival für die Stücke plant.

Falls 2023 Im Tal des Todes gezeigt wird würde ich auch mal wieder mir den Part von Old Firehand wünschen als Held neben Winnetou.

elspefan1996
Beiträge: 148
Registriert: 18. Jun 2016, 19:27

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#6 Beitrag von elspefan1996 »

Also an Tal des Todes glaube fürs nächste Jahr nicht so sehr. Ich rechne eigentlich fest mit Unter Geiern hoffe dann mit Sebastian Kolb als Weller das wäre cool. Hoffen tue ich aber immer noch darauf, das wir vielleicht wirklich doch mal ein neues Stück in Elspe zu sehen bekommen sprich Old Surehand zum Beispiel. Oder man spielt doch mal Halbblut würde ich auch feiern. Ja bei Tal des Todes Old Firehand würde mir auch gefallen, da muss Ich Ihnen zustimmen.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 672
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#7 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 »

Ja Old Surehand wäre super, aber solange Bludau die Stücke schreibt und auch sie inszeniert wird sich da nichts ändern. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

elspefan1996
Beiträge: 148
Registriert: 18. Jun 2016, 19:27

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#8 Beitrag von elspefan1996 »

Das stimmt natürlich aber auch Bludau wird ja irgendwann aufhören, dann wird und muss ja jemand die Stücke schreiben es sei denn natürlich man würde einfach nur seine Bücher übernehmen aber das glaube ich nicht. Deswegen die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 672
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#9 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 »

Es wäre auch langweilig, nachdem Bludau, der inzwischen über 80 Jahre schon ist, aufhören sollte, seine Bücher zu übernehmen. Schlauer auch für das Marketing und auch viele Elspe Fans wäre besser dann einen neuen Autor für die Stücke zu finden und frischen Wind in die Inszenierungen zu stecken vor allem mit einer neuen Handlung, neuen Dialogen und Figuren aus der Karl May Welt, die es es in einigen Inszenierungen noch nicht ins Stück geschafft haben, z. B. Tangua oder Mr. Henry in Winnetou 1, Tante Droll, Fred Engel, Hobble Frank im Silbersee oder Nitsas Ini, Schi So im Ölprinz oder mal eine Fassung von Winnetou 3 um Echo Canon und Helldorf Settlement.

Al-No
Beiträge: 197
Registriert: 13. Sep 2015, 19:55

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#10 Beitrag von Al-No »

elspefan1996 hat geschrieben: 23. Mär 2022, 21:37 Scheinbar scheint es dieses Jahr auch keinen Raddampfer zu geben.
Kann ich mir nicht vorstellen: Der Raddampfer und seine Versenkung kamen 2015 und 2009 gut an und sind auch Alleinstellungsmerkmale.

Al-No
Beiträge: 197
Registriert: 13. Sep 2015, 19:55

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#11 Beitrag von Al-No »

elspefan1996 hat geschrieben: 23. Mär 2022, 21:50 Also an Tal des Todes glaube fürs nächste Jahr nicht so sehr. Ich rechne eigentlich fest mit Unter Geiern hoffe dann mit Sebastian Kolb als Weller das wäre cool. Hoffen tue ich aber immer noch darauf, das wir vielleicht wirklich doch mal ein neues Stück in Elspe zu sehen bekommen sprich Old Surehand zum Beispiel. Oder man spielt doch mal Halbblut würde ich auch feiern. Ja bei Tal des Todes Old Firehand würde mir auch gefallen, da muss Ich Ihnen zustimmen.
Meinem Eindruck nach geht Bludau nach der Corona-Spielunterbrechung schon aus geschäftlichen Gründen auf Nummer Sicher und bringt deswege erstmal den zugkräftigen "Schatz im Silbersee" mit der spektakulären Dampferversenkung. Danach rechne ich eher mit dem "Tal des Todes" und seinem spektakulären Vulkanausbruch. Wenn Martin Krah es weiter gefällt, wird er sicherlich mehrere Jahre durchgehend als Shatterhand besetzt werden.
Persönlich würde ich mich 2023 auch über "Unter Geiern" freuen, was mir mit seinen Neuerungen 2014 gut gefallen hatte. Das wäre für mich auch mal wieder ein Grund für eine Reise nach Elspe.

elspefan1996
Beiträge: 148
Registriert: 18. Jun 2016, 19:27

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#12 Beitrag von elspefan1996 »

Habe eine neue Info erhalten, es wird dieses Jahr auch wieder einen Trailer vom Stück geben. Dieser soll laut Angaben des Elspe Festivals in der Woche vor der Premiere veröffentlicht werden. Ich rechne ja mit dem 13 Juni dann als Zeitpunkt der Veröffentlichung des Trailers. Muss sagen, ich freue mich schon wieder wahnsinnig auf die Saison. Wird denke ich wieder eine schöne und geile Saison in Elspe.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 672
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#13 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 »

Das klingt doch schon mal sehr positiv. Bin gespannt wie der neue Trailer so sein wird.

Freue mich schon darauf.

mich
Beiträge: 227
Registriert: 27. Apr 2006, 20:06

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#14 Beitrag von mich »

Al-No hat geschrieben: 4. Apr 2022, 16:50
elspefan1996 hat geschrieben: 23. Mär 2022, 21:50 Also an Tal des Todes glaube fürs nächste Jahr nicht so sehr. Ich rechne eigentlich fest mit Unter Geiern hoffe dann mit Sebastian Kolb als Weller das wäre cool. Hoffen tue ich aber immer noch darauf, das wir vielleicht wirklich doch mal ein neues Stück in Elspe zu sehen bekommen sprich Old Surehand zum Beispiel. Oder man spielt doch mal Halbblut würde ich auch feiern. Ja bei Tal des Todes Old Firehand würde mir auch gefallen, da muss Ich Ihnen zustimmen.
Meinem Eindruck nach geht Bludau nach der Corona-Spielunterbrechung schon aus geschäftlichen Gründen auf Nummer Sicher und bringt deswege erstmal den zugkräftigen "Schatz im Silbersee" mit der spektakulären Dampferversenkung. Danach rechne ich eher mit dem "Tal des Todes" und seinem spektakulären Vulkanausbruch. Wenn Martin Krah es weiter gefällt, wird er sicherlich mehrere Jahre durchgehend als Shatterhand besetzt werden.
Persönlich würde ich mich 2023 auch über "Unter Geiern" freuen, was mir mit seinen Neuerungen 2014 gut gefallen hatte. Das wäre für mich auch mal wieder ein Grund für eine Reise nach Elspe.
Die Autobahn A45 zur Anfahrt vom Ruhrgebiet in das eher ländlich abgelegene Elspe ist für die nächsten Jahre voll gesperrt - Totalschaden einer großen Talbrücke. Die Umleitungen kosten schon mal 30 - 60 Minuten extra pro Strecke. Insofern ist bei den Zuschauerzahlen eh Vorsicht angesagt. Ein attraktives Stück kann nicht schaden.

Ein grosses Spassbad klagt schon über immense Ausfälle. Elspe ist dagegen optimistisch.

Nur so ein Gedanke. Man wird sehen.

Michael

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 672
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe Festival 2022: "Der Schatz im Silbersee"

#15 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 »

Heute wurde im WDR in der Sendung Lokalzeit ein Beitrag über Winnetou-Darsteller Jean-Marc Birkholz gesendet sowie ein Einblick in die aktuellen Proben. Das Video ist nun in der Mediathek abrufbar.

Antworten