Buch Karl-May-Bibliografie

Antworten
Nachricht
Autor
Der Ölprinz
Beiträge: 142
Registriert: 31. Mär 2015, 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Buch Karl-May-Bibliografie

#1 Beitrag von Der Ölprinz » 26. Mär 2020, 20:13

Hallo,
Ich überlege momentan, ob ich mir das Buch von Hermesmeier/Schmatz zulegen soll.
In dem Buch werden alle Bände vorgestellt, die zwischen 1913 und 1945 erschienen sind.
Ich habe das Buch "Der Geschliffene Diamant" gelesen und fand hier den zweiten Teil zur Entstehungsgeschichte der Gesammelten Werke (von den gleichen Autoren) sehr gelungen.
Nun zu meiner Frage; enthält das Buch noch weitere Informationen in dieser Richtung? Nur wegen der verschiedenen Titelbilder und Ausgaben (ich bin kein Sammler) würde ich es nämlich nicht kaufen.

Gruß
Der Ölprinz

Rehkitz
Beiträge: 335
Registriert: 4. Jan 2006, 15:10

Re: Buch Karl-May-Bibliografie

#2 Beitrag von Rehkitz » 27. Mär 2020, 10:20

Mich irritiert zwar gerade der Vergleich zwischen "Diamant" und Bibliografie, der mich irgendwie an Äpfel und Birnen erinnert, aber die Bibliografie ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk voller Informationen. Th'is clear!

Der Ölprinz
Beiträge: 142
Registriert: 31. Mär 2015, 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Re: Buch Karl-May-Bibliografie

#3 Beitrag von Der Ölprinz » 27. Mär 2020, 12:37

Hallo,
naja mich interessiert eben am meisten wie die Texte entstanden sind, wer sie wann bearbeitet hat usw.
Gruß
Der Ölprinz

giesbert
Beiträge: 223
Registriert: 29. Dez 2005, 11:19
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Buch Karl-May-Bibliografie

#4 Beitrag von giesbert » 29. Mär 2020, 11:18

Der Ölprinz hat geschrieben:
27. Mär 2020, 12:37
naja mich interessiert eben am meisten wie die Texte entstanden sind, wer sie wann bearbeitet hat usw.
Ich schlag das imho unverzichtbare Werk einfach mal irgendwo auf und zitiere, vielleicht hilft dir das ja weiter (S. 206, zum "Ölprinz"):
… Der Text hätte im Satzspiegel der Radebeuler Ausgaben ca. 780 Seiten umfasst, was die Norm von maximal 40 Bogen (= 640 S.) gesprengt hätte. Der Umfang wurde deshalb reduziert, indem man auf der Stelle tretende Dialoge ebenso kürzte wie allzu weitschweifig empfundene Landschaftsbeschreibungen. Die Erstreden, die bei der Union jeweils einen neuen Absatz einleiteten, schlossen direkt an den erzählenden Text an. Das Ende des Ölprinzen und seines Stiefbruders Butler, die in der alten Fassung … auf der Flucht erschossen werden und … neben den Leichen der von ihnen Ermordeten niederfallen, erschien dem Bearbeiter als zu milde. In der neuen Fassung … wird der Ölprinz auf seinem Pferd fliehend von Nitsas-ini bei lebendigem Leib skalpiert und anschließend durch einen Fehlschuss Butlers … tödlich getroffen. Butler selbst ersticht sich …

Der Ölprinz
Beiträge: 142
Registriert: 31. Mär 2015, 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Re: Buch Karl-May-Bibliografie

#5 Beitrag von Der Ölprinz » 29. Mär 2020, 14:12

Hallo Giesbert!
Danke für die Mühe! Ich glaube das klingt nach einer Neuanschaffung! 😊
Viele Grüße
Ölprinz

BiblioMan
Beiträge: 15
Registriert: 26. Feb 2019, 08:48

Re: Buch Karl-May-Bibliografie

#6 Beitrag von BiblioMan » 30. Mär 2020, 00:25

Als naturgegeben Befangener mische ich mich selbstverständlich nicht ein, bedanke mich aber bei allen, die sich bemüht haben, den Fragesteller auf den rechten Weg zu führen ;-)

Mit den besten Empfehlungen
aus der Klausur in der Hauptstadt
Wolfgang Hermesmeier

Antworten