Frage an alle

Antworten
Nachricht
Autor
laowai
Beiträge: 29
Registriert: 6. Sep 2021, 12:22

Frage an alle

#1 Beitrag von laowai »

Zunächst frohes neues Jahr.

Kann mir jemand kurz erzählen worum es in Sklaven des Elends geht ohne das Ende zu spoilern?

Ich komm nicht ins Buch rein darum wäre ich Euch dankbar.

Schöne Grüße

Wolly
Beiträge: 13
Registriert: 24. Jan 2006, 13:45
Wohnort: 79761 Waldshut

Re: Frage an alle

#2 Beitrag von Wolly »

"Sklaven des Elends" ist der Auftakt des dritten Kolportageromans "Der Verlorene Sohn oder der Fürst des Elends" den Karl May zu Beginn seiner schriftstellerischen Tätigkeit für den Verlag H. G. Münchmeyer verfasste. Karl May bezieht sich in diesem Roman auf die elenden und unwürdigen Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeiter im Kohlebergbau und der Industrie im Deutschland des 19. Jahrhunderts. Ein Förstersohn wird des Doppelmordes bezichtigt, kann fliehen, wird reich und kehrt rund 20 Jahre später als "Fürst von Befour" in seine Heimat zurück. Der Roman spielt in der engeren Heimat Karl Mays und nimmt unter den fünf Kolportageromanen eine herausragende Rolle ein! Kann ihn dir nur empfehlen ...

Grüße, Wolfgang

Antworten